Ergonomische Formen für den gesunden Tragekomfort

Artikel 1 bis 36 von 229 gesamt
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Schulsachen.de bietet zahlreiche Schulranzenmodelle passend zur Statur Ihres Kindes. Wir haben außerdem ein großes Sortiment verschiedener Markenhersteller und viele Farben und Motive im Angebot . Wir beraten Sie gerne Online oder vor Ort!

Der Rücken von Kindern befindet sich noch im Wachstum. Ein Schulranzen muss daher gut eingestellt sein, damit er den empfindlichen Rücken des Kindes schont. Das Eigengewicht des leeren Schulranzens, die Größe, die Form und der individuelle Aufbau des Kinderrückens sind bei der Ergonomie des Schulranzens zu berücksichtigen. Ist die Passform des Schulranzens ideal auf Ihr Kind angepasst, sorgt dies für einen höheren Tragekomfort. Dabei ist u. a. auf die richtige Einstellung der Tragegurte , die Einstellung der Brust- und Hüftgurte , ein höhenverstellbares Tragesystem und ein ergonomisches Rückenpolster zu achten.

Schulranzen ergonomie

Passform – Wichtige Kriterien des Schulranzens

Zu Fehlhaltungen oder Schmerzen beim Tragen kommt es, wenn der Schulranzen falsch eingestellt ist und bei zu viel Gewicht. Dies ist erkennbar, wenn sich das Kind z. B. mit dem Ranzen nach vorne beugt. Dies geschieht, wenn der Ranzen zu schwer ist oder zu weit unten sitzt. Dann wird der Rücken nach hinten gezogen und das Kind beugt sich beim Laufen zur Entlastung nach vorne. Weiterhin kann eine einseitige Belastung durch den Schulranzen zu einer Kompensationshaltung führen. Ob ein Schulranzen bequem ist oder nicht, findet man nur durch ausprobieren heraus!

Ergonomisches Rückenpolster

Ein ergonomisches Rückenpolster passt sich dem Rücken an und schont dadurch den Rücken Ihres Kindes. Wir empfehlen generell  ergonomisch geformte Rückenteile , die der Form des Rückens nachempfunden sind und sich so optimal anpassen. Das Rückenpolster sollte zudem atmungsaktiv sein, um Schwitzen zu vermeiden.

Höhenverstellbares Tragesystem

Die Kombination aus Tragegurten, Brust- und Hüftgurten wird als Tragesystem bezeichnet. Das Tragesystem sollte höhenverstellbar sein, damit Tragegurte, Brust- und Hüftgurt flexibel und individuell auf die Körperstatur Ihres Kindes angepasst werden können. So kann der Schulranzen während der gesamten Grundschulzeit genutzt werden!

Schulranzen ergonomie Rücken
Schulranzen ergonomie Tragegurte

Tragegurte

Ein wesentlicher Bestandteil für die richtige Einstellung des Schulranzens ist die Einstellung der Tragegurte. Bei den Trägern ist darauf zu achten, dass diese stufenlos verstellbar  sind, sodass die Tragehöhe des Schulranzens auf die Größe des Kindes individuell angepasst werden kann. Außerdem sollten die Träger  gepolstert  sein, damit sie die Schultern bei leichter Kleidung geschützt sind. Standardmäßig sind die Tragegute 4 cm breit und 50 cm lang.

Brust- und Hüftgurte

Je nach Modell des Schulranzens bietet der Schulranzen neben den normalen Tragegurten auch noch Brust- und Hüftgurte, die helfen das Gewicht optimal zu verteilen.

Ein Schulranzen sitzt bestenfalls mittig auf dem Rücken Ihres Kindes. Brustgurt- und Hüftgurte dienen dabei zur Fixierung und zur Entlastung des Rückens.

Ihr Kind sollte die Brust- und Hüftgurte selbst öffnen und schließen können. Dies können Sie schon beim Anprobieren des Schulranzens testen. So stellen Sie sicher, dass der Ranzen immer sicher und fest auf dem Rücken ihres Kindes sitzt.

chulranzen ergonomie Brust- und Hüftgurte

Wie ist ein Schulranzen aufgebaut?

DIE WICHTIGSTEN KRITERIEN

Bitte klicken sie auf die Kriterien um mehr Informationen zu erhalten

Gewicht

Auf das Gesamtgewicht des befüllten Ranzens muss geachtet werden, damit der Rücken Ihres Kindes geschont wird. Der gefüllte Ranzen sollte maximal 10-12 % des Gewichts des Trägers entsprechen. Allerdings sind auch individuelle Faktoren zu berücksichtigen! Richtiges Packen kann zudem helfen das Gewicht zu reduzieren, weil die Last auf dem Rücken verteilt wird.

Tipps zum Gewicht

Form

Durch ein Grundgestell im Innenraum bietet ein Schulranzen, im Vergleich zum Rucksack, Stabilität im Boden, im Deckel und in den Seitenwänden. Durch verschiedene Fächer können Bücher und Schulmaterialien zudem sehr gut verstaut werden. Der Schulranzen ähnelt in der heutigen Zeit immer mehr dem Rucksack und lässt ihn dadurch moderner wirken.

Tipps zur Form des Schulranzens

Sicherheit

Um in der Dunkelheit und in der kalten Jahreszeit gut gesehen zu werden, sollte der Schulranzen aus 20 % fluoreszierendem Material bestehen, davon mindestens aus 10 % Reflektoren. Zusätzlich können reflektierende Anhänger am Rucksack befestigt werden. Geprüfte Gütesiegel, wie das GS-Siegel, dienen als Richtwert für Sicherheit. Des Weiteren sollte der Schulranzen der DIN 58124 Norm entsprechen, damit Leistungen und Anforderungen in Puncto Sicherheit garantiert sind.

TIPPS ZUR SICHERHEIT

Motiv

Der erste Schulranzen soll natürlich etwas ganz Besonderes für Ihr Kind sein! Für Kinder ist das Motiv beim ersten Schulranzen das wichtigste Kriterium. Mädchen mögen z. B. Prinzessinnen oder Pferde, während Jungen Dinosaurier oder Autos bevorzugen. Die Auswahl an bunten Farben, Marken und Motiven ist sehr groß, da fällt die Auswahl sehr schwer. Schauen Sie sich in unserer MOTIVWELT um!

MEHR MOTIVE
DIE BELIEBTESTEN SCHULRANZEN